PetTrailing – Wenn Hunde Tiere Retten.

REFERENZGERUCH beim Pettrailing

Ob die K-9 Tiersuche® erfolgreich ist, hängt maßgeblich von der Qualität des Referenzgeruches ab. Um dem Suchhund die Information geben zu können, welche Spur er verfolgen soll, benötigen wir einen Geruchsträger des vermissten Tieres. Jedes Tier hat – genauso wie der Mensch – einen Individualgeruch, der so einzigartig ist wie ein genetischer Fingerabdruck.

WAS EIGNET SICH ALS GERUCHsartikel?

  • -> Halsband, GESCHIRR, MÄNTELCHEN (INNENSEITE)
    -> KOT, HAARE/FELL
    -> DECKE AUS KÖRBCHEN ODER BOX
    -> BÜRSTE, SPIELZEUG

WIE WIRD EINe GERUCHSprobe FÜR EINEN SUCHHUNDEINSATZ GESICHERT?

  1. Du oder jemand Drittes darf die möglichen Geruchsartikel deines vermissten Haustieres nicht mehr direkt anfassen, um eine Kontamination mit einem weiteren Fremdgeruch zu vermeiden.
  2. Nimm eine frische Tüte von außen und stülpe diese mit der Innenseite über den Artikel (Halsband, Kot, Bürste, etc.). Vermeide jeglichen Kontakt zum Artikel und berühre auch nicht die Innenseite der Tüte. Es eignen sich bei kleineren Geruchsartikeln auch saubere Einmachgläser. Hier können mit Hilfe einer Pinzette Haare des Tieres oder mit einer Schaufel Kot ins Innere des Glases befördert werden. Anschließend Tüte sowie Glas verschließen und an einem sicheren Ort verstauen, an den weder andere sich im Haushalt befindliche Tiere herankommen noch weitere Bewohner des Haushaltes diese berühren könnten.
  3. Oft ist es nicht möglich einen Geruchsartikel zu finden, der wirklich ausschließlich vom vermissten Tier berührt worden ist. Um dennoch einen Suchhundeinsatz zu ermöglichen, müssen am Tag der Suche alle Personen und gegebenenfalls andere Haustiere mit am Start der Suche sein. Der eingesetzte PetTrailer kann so denjenigen ausmachen, der am Startpunkt fehlt. Somit weiß er, welche Spur er verfolgen soll. Das heißt, du musst im Vorfeld alle Personen, die im Haushalt leben benachrichtigen.

Pettrailing. Gesucht. Gefunden.

Checkliste für die Pettrailerauswahl

Das Angebot an PetTrailern ist in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Da fällt es einem nicht immer ganz leicht den richtigen Anbieter für die Tiersuche zu finden. Wir haben Dir eine Checkliste mit Auswahlkriterien erstellt, die Du vor der Beauftragung der Tiersuche beachten solltest:

Einsatzerfahrung: Hat das SuchhundeTeam eine fundierte Einsatzerfahrung vorzuweisen? Gibt es nachweisliche Erfolge im Auffinden von vermissten Tieren?

Ausbildungsniveau: Wie lange durchläuft das Mensch-Hund-Team die Ausbildung zum Tiersucher? Werden Prüfungen absolviert und von professionellen ManTrailern abgenommen? Findet eine kontinuierliche Prüfungsauffrischung statt?

Zusatzqualifikationen: wie z.B. Erste Hilfe für Hunde, Seminare zum Hundeverhalten allgemein oder Angsthunden? Besteht Vorbildung durch Rettungshundearbeit oder ähnliche Dinge?

Ablauf der Tiersuche: Ist es ein reiner PetTrailDienst oder werden auch Hilfsmittel wie Falle, Distanznarkose etc. angeboten? Wenn nicht, gibt es Kooperationen mit anderen Anbietern, bzw. Kontakt zu Hundesuchdiensten und Tiernotrettungen (falls in der Region überhaupt vorhanden)?

Preisauskunft: Was für Preise sind für die jeweiligen Leistungen veranschlagt? Kann ich das finanzieren? Gibt es dazu flexible Lösungen?

Wird auf andere Möglichkeiten der Suche hingewiesen? Werde ich über Risiken und Möglichkeiten aufgeklärt? Gibt es eine umfassende Beratung und Abwägung der möglichen Mittel. Lehnt der Anbieter auch ab, wenn er denkt, es gäbe adäquatere Mittel als das Trailen? Ist man ehrlich, auch wenn eben Fragen mal nicht zu beantworten sind? Holt das Team sich bei Nichtwissen oder Zweifeln auch mal Rat und Informationen bei Kollegen?

Gibt es eine Webseite, die über das Thema aufklärt? Gibt es Hilfsmittel, wie Checklisten über Maßnahmen beim Entlaufen von Hunden? Infos darüber, wie sich die Hunde in solchen Situationen verhalten? Thema: Was kann ich tun? Wen informiere ich?

Zuletzt ist noch wichtig, wie ich als Betroffene(r) aufgenommen und beraten werde. Hat der Anbieter eventuell eine Ausbildung oder Fortbildung, die der Beratung von Menschen dient? Schließlich spielen die Betroffenen eine wichtige Rolle bei der Suche und Sicherung. Verstehe ich, was gesagt wird und ist man in der Lage, mir nötiges Wissen zu vermitteln und zu erklären? Bezieht man mich ein?